Tipp24Blog

Chronologie eines "Game Over" mit dreijähriger Ansage

Archive for Juni 2009

„Zahlungs- und Netz-Sperren sind die nächste Stufe der Umsetzung“: Neuer Bericht von Gambling Compliance zur EU-weiten Regulierung

Posted by tipp24blog - 30.06.2009

Das englische Marktforschungs-Unternehmen Gambling Compliance Limited beschäftigt sich in seinem neuen Bericht mit der EU-weiten Glücksspiel-Regulierung. Begleitend führt Gambling Compliance dazu aus: Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Geschäftsmodell, Rechtsprobleme | Leave a Comment »

Auslandsrisiken deutscher Internet-Lotterien am Beispiel von Tipp24 und Jaxx

Posted by tipp24blog - 21.06.2009

Die Tipp24 AG, Hamburg, und die Jaxx AG, Altenholz, bieten deutschen Lotto-Kunden gegenwärtig durch ausländische Konzerngesellschaften Lotterien über das Internet an. Das Angebot erfolgt ohne Prüfung des Ortes der Spielabgabe. Die Risiken der Modelle für die Anbieter werden im folgenden kurz aufgeführt. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Geschäftsmodell, Rechtsprobleme | 2 Comments »

Tipp24-HV: SdK kritisiert Vorstand, Aufsichtsrat, Schweizer Stiftung

Posted by tipp24blog - 18.06.2009

Vorstand und Aufsichtsrat der Tipp24 AG mußten sich auf der Hauptversammlung 2009 am 16.6.2009 in Hamburg zum Teil scharfe Kritik von Anlegerschützern und Aktionärsvertretern gefallen lassen. Dieses wurde aus dem Unternehmen nahestehenden Kreisen bekannt.

So kritisierte der Sprecher der Schutzgemeinschaft der Kleinanleger (SdK), Herr Peter Tschirner, die Verlagerung des über England abgewickelten operativen Geschäftes der Tipp24 AG in eine Schweizer Stiftung. Bei der gewählten Rechtskonstruktion wäre von einer faktischen Beherrschung durch die Tipp24 AG auszugehen. Eine rechtliche Abkoppelung würde nicht vorliegen, die Tipp24 AG könne somit weiterhin für die vom Ausland aus angebotenen Lotto-Geschäfte haftbar gemacht werden.

Der SdK-Sprecher bemängelte ebenfalls das Fehlen von Aussagen zur Unternehmensstrategie im Lagebericht des Vorstandes. Eine Präsenz im Ausland sei noch keine Strategie. Der Sprecher kritisierte das Fehlen von Planzahlen für 2009.

Dem Aufsichtsrat warf der SdK-Sprecher mangelnde Voraussicht vor. Noch am 1.4.2008 seien die zwei weiteren Vorstände Geiss und Strombeck berufen worden, die bereits 11 Monate später mit Abfindungen wieder abberufen worden seien. Dieses hätte vor dem Hintergrund des bereits zum 1.1.2008 in Kraft getretenen Glücksspielstaatsvertrages nicht erfolgen dürfen. Der Vorgang könne ein „Geschmäckle“ haben.

Der Sprecher des SdK erklärte, eine Entlastung des Aufsichtsrates vom weiteren Verlauf der Hauptversammlung abhängig machen zu wollen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Aktie, Aktionäre, Geschäftsmodell, Management, Rechtsprobleme | Leave a Comment »

Tipp24 und SES / M.M. Warburg beenden Beratungsvertrag

Posted by tipp24blog - 10.06.2009

Kleiner Erfolg für Tipp24Blog nach der Aufdeckung der mehr oder minder verdeckten PR-Aktionen von Noch-Vorstand Cornehl:

der Beratungsvertrag für die Erstellung von Research-Berichten zwischen der Tipp24 AG und SES/Warburg wurde offenbar gekündigt. Lautete der auf Warburg.com gut versteckte, gesetzlich vorgeschriebene Tipp24-Disclaimer bis vor kurzem noch:

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Aktie, Verdeckte PR | Leave a Comment »

Tipp24-Aktionäre fordern Sonderprüfung

Posted by tipp24blog - 10.06.2009

Aktionäre der Tipp24 AG fordern eine Sonderprüfung der Gesellschaft nach § 142 AktG. Begründet wird der Antrag mit dem Einbruch des Spielvolumens im 1. Quartal 2009 um 70%, dem dabei entstandenen Verlust von EUR 10 Mio. und dem offenbar hinfälligen Jahresabschluß 2008 der Gesellschaft.

Der Antrag auf Sonderprüfung wurde am 2.6.2009 gestellt. Über den Antrag wird von den Aktionären auf der Hauptversammlung am 16.6.2009 entschieden.

Gegenstand der Prüfung soll auch die bisher ungeklärte Verschiebung von Vermögenswerten der Tipp24 AG in die Schweiz sein.

Bemängelt wurden ebenfalls die nicht vorhandenen Rückstellungen für die gegen die Gesellschaft laufende Prozeßflut. Allein vor dem Landgericht Hamburg seien mehr als 30 Klagen mit einem Streiwert in Höhe von mehreren Millionen Euro anhängig.

Die Sonderprüfung soll durch die Hamburger Wirtschaftsprüfungsgesellschaft SKN Schlarmann, Kilian, Niemeyer GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft durchgeführt werden.

Befremdet zeigten sich die Aktionäre darüber, daß der Finanzvorstand Cornehl Ende Mai 2009 eigene Aktien im Wert von EUR 890.000 verkauft hat, während er ein Aktienrückkauf-Programm aus Mitteln der Tipp24 AG verantwortet.

Posted in Aktie, Aktionäre, Management | Leave a Comment »

Tipp24-Vorstand Cornehl verkauft Aktien, plant offenbar Rückzug

Posted by tipp24blog - 07.06.2009

Während Tipp24-Vorstand Cornehl die Aktie mit Firmen-Geld pusht, realisieren er und seine Frau zügig ihren Exit. Am 5. Juni 2009 teilte Cornehl in einer Presseerklärung noch mit:

Als Mitglied im SDAX rechnen wir mit einer erhöhten Aufmerksamkeit der Investoren und der Steigerung der Liquidität der Aktie.

Am selben 5. Juni 2009 informierte „aktienmeldungen“, eine Website des Tipp24-Dienstleisters „Equity Analyst“, über Aktien-Verkäufe des Finanzvorstandes Cornehl im Wert von EUR 890.000:

Entgegen den ersten Meldungen, in denen Tipp24 den Kauf von 28.000 Aktien des Unternehmens durch das Vorstandsmitglied Dr. Hans Cornehl  bekannt gab, kam es offensichtlich zu mehreren Verkäufen von Herrn Dr. Cornehl und seiner Ehefrau Dr. Stephanie Cornehl. Beide haben zusammen insgesamt 60.000 Aktien der Tipp24 AG veräußert. Das Gesamtvolumen der Transaktionen betrug ca. EUR 890 Tsd. Die Verkäufe fanden im Zeitraum vom 28.05. bis 03.06.2009 statt.

Die Aktienverkäufe haben vor dem Hintergrund von Cornehls verdeckter PR für die Aktie und der aktuellen von ihm verantworteten Aktienrückkäufe durch die Tipp24 AG mehr als nur ein Geschmäckle.

Im Hamburger Umfeld von Cornehl wird außerdem von „erheblicher Frustration“ im Zusammenhang mit den illegalen Eskapaden seines Kollegen Schumann und von einem Rücktritt nach der HV vom 16. Juni 2009 gesprochen. Laut Einladung zur HV vom 8.5.2009 soll eine Verkleinerung des Vorstandes von zwei auf eine Person beschlossen werden.

Cornehl setzt die Reihe der sang- und klanglosen Abgänge fort. Im November 2008 hatte der geachtete kaufmännische Leiter Achim Middeldorf das Handtuch geworfen. Im Dezember 2008 trat die Aufsichtsrätin Annet Aris, INSEAD, Paris, kurzfristig zurück.

Posted in Aktie, Management | 1 Comment »

Tipp24-Website zensiert HV-Aktionäre mit Vorschrift aus Papier-Zeitalter

Posted by tipp24blog - 07.06.2009

Tipp24 hat am 4.6.2009 Gegenanträge von Aktionären zur nächsten Hauptversammlung am 16.6.2009 weitgehend gelöscht.

Ausgeblendet wurden detaillierte Begründungen für die Nichtentlastungen von Vorstand und Aufsichtsrat. Die Zensur erfolgt mit einem Hinweis auf § 126 Aktiengesetz. Dieser erlaube Aktiengesellschaften die Nichtveröffentlichung von Begründungen, die mehr als 5.000 Zeichen enthielten. Zweck des Paragrafen war ursprünglich die Eindämmung der Papierflut vor Hauptversammlungen.

Wie schön, daß sich Tipp24 im Internet an die Gesetze hält. Für ein Unternehmen, das zweimal wöchentlich sechs Zahlen von seinen Nutzern entgegennimmt, sind 5.000 Zeichen auf einmal auch eine Menge Holz.

Da die Begründungen lesenswert sind, veröffentlichen wir nachstehend die wichtigsten Passagen und bieten alle Anträge zum Download an:

1. Keine Dividende für 2008 wegen Spielrückgang um 70% in Q1 (pdf)

2. Nichtentlastung des Vorstandes (pdf) 

3. Nichtentlastung des Aufsichtsrates (pdf)

4. Keine Verschmelzung mit österreichischer Briefkastenfirma zwecks Auswanderung (pdf).

Auszug aus dem Gegenantrag zur Entlastung des Vorstandes:

„Den Mitgliedern des Vorstandes wird für das Geschäftsjahr 2008 keine Entlastung erteilt“.

Begründung:

  1. Der Vorstand hat das operative Geschäft der Gesellschaft ruiniert.
  2. Statt strategisch zu handeln, setzt der Vorstand die Gesellschaft ständig neuen straf- und zivilrechtlichen Risiken aus.
  3. Wie bekannt wurde, sind der Gesellschaft durch das Agieren des Vorstandes seit dem Börsengang offenbar EUR 206 Mio. Umsatz und Gewinn entgangen, davon EUR 72 Mio. im Jahr 2008.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Aktie, Aktionäre, Management | Leave a Comment »

Tipp24: Gegenanträge und Anfragen zur HV 2009, Fehlerhafte Einladung

Posted by tipp24blog - 07.06.2009

Nachfolgend stellen wir die uns bekannt gewordenen Gegenanträge zur Hauptversammlung der Tipp24 AG am 16.6.2009 zum Download bereit:

TOP2: Keine Dividende für 2008 wegen Spielrückgang um 70% in Q1 bei der Tipp24 AG (pdf)

TOP2: Sonderprüfung der Tipp24 AG (pdf)

TOP3: Nichtentlastung des Vorstandes der Tipp24 AG (pdf)

TOP4: Nichtentlastung des Aufsichtsrates der Tipp24 AG (pdf)

TOP12: Keine Verschmelzung mit österreichischer Briefkastenfirma zwecks Auswanderung (pdf).

Die Einladung zur HV 2009 ist möglicherweise fehlerhaft, da sie ohne die bereits vorher vorliegenden Anträge von Aktionären publiziert wurde. Die Anträge wurden der Tipp24 AG offenbar am 7.5.2009 zugestellt. Die Einladung zur Hauptversammlung erfolgte erst einen Tag später, am 8.5.2009, im elektronischen Bundesanzeiger (mit Korrektur am 11.5.2009), jedoch ohne die Aktionärsanträge. Die Aktionäre wurden über die Tagesordnung offenbar erst informiert, als sie danach fragten. Nachfolgend bringen wir den Inhalt der drei Anfragen vom 7.5.2009:

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Aktie, Aktionäre, Rechtsprobleme | Leave a Comment »

Tipp24 verschiebt Vermögen in die Schweiz, löscht PM von Homepage

Posted by tipp24blog - 06.06.2009

Am 30.4.2009 gab Tipp24 bekannt, daß die beiden Londoner Briefkastenfirmen an eine bisher unbekannte Schweizer Stiftung verschoben werden. Zitat:

Die Tipp24 AG hat in Fortsetzung der durch das Inkrafttreten der zweiten Stufe des Glücksspielstaatsvertrags veranlassten Umstrukturierung der Tipp24-Gruppe jeweils 60% der Stimmrechte an den englischen Konzerngesellschaften MyLotto24 Limited und Tipp24 Services Limited an die von der Tipp24 AG gegründete gemeinnützige Stiftung „Fondation enfance sans frontières“ mit Sitz in Zürich, Schweiz, veräußert.

Damit sind die wesentlichen Vermögenswerte der Tipp24 AG verschwunden, da der nach dem 70%igen Spiel-Rückgang verbliebene Rest des operativen Geschäftes formell über England abgewickelt wird.

Um Aktionäre und Justizbehörden nicht zu beunruhigen, wurde die Pressemeldung kurz nach Veröffentlichung wieder von der Presse-Homepage der Tipp24 AG gelöscht. Wir bringen hier das fehlende Original zum Download:

Tipp24 Pressemeldung: Tipp24 verschiebt Vermögen in die Schweiz 30.4.2009 (pdf)

Update 16.6.2009:
Kleiner Erfolg für Tipp24Blog – die genannte Pressemeldung zur Verschiebung der Hauptvermögenswerte der Tipp24 AG wurde zwischen Ad-hoc-Meldungen auf einer Unterseite wieder online gestellt.

Posted in Aktie, Rechtsprobleme, Verdeckte PR | 5 Comments »

Tipp24 will auswandern – kurzfristige Umwandlung in „Tipp24 SE“

Posted by tipp24blog - 04.06.2009

Im Eilverfahren soll auf der Hauptversammlung am 16.6.2009 die Umwandlung der börsennotierten Tipp24 AG in eine „Europäische Aktiengesellschaft“ beschlossen werden (TOP 12). Das soll durch Verschmelzung mit einer bisher völlig unbekannten österreichischen Gesellschaft erfolgen.

Daraus ergeben sich kaum Vorteile – außer einer vereinfachten Sitzverlegung ohne Schließung / Neugründung innerhalb der EU.

Rechtssicherheit ergibt sich daraus nicht, da in der gesamten EU – wie in Deutschland – vollstreckt werden kann. 

Auch kann der Zugang deutscher Lottospieler zu „tipp24.com“ kurzfristig geblockt werden. Der Standort der deutschen Lottospieler bei Scheinabgabe und der Spielserver kann ohnehin äußerst einfach festgestellt werden. Beispiel: http://whatismyipaddress.com/ .

Die als verdeckte PR von „Equity Analyst“ gestreute Behauptung, daß „myLotto24 keine technischen Möglichkeiten [habe], um den Aufenthaltsort bei Scheinabgabe zu bestimmen“ gehört natürlich in den Bereich der Fabel. myLotto24, die Londoner Briefkastenfirma, mag zwar kein Personal außer einem MBA-Studenten haben. Ein externer Dienstleister wäre jedoch innerhalb von 10 Minuten mit dem Einbau der Standort-Prüfung fertig.

Posted in Geschäftsmodell, Rechtsprobleme | Leave a Comment »