Tipp24Blog

Chronologie eines "Game Over" mit dreijähriger Ansage

Tipp24 verschiebt Vermögen in die Schweiz, löscht PM von Homepage

Posted by tipp24blog - 06.06.2009

Am 30.4.2009 gab Tipp24 bekannt, daß die beiden Londoner Briefkastenfirmen an eine bisher unbekannte Schweizer Stiftung verschoben werden. Zitat:

Die Tipp24 AG hat in Fortsetzung der durch das Inkrafttreten der zweiten Stufe des Glücksspielstaatsvertrags veranlassten Umstrukturierung der Tipp24-Gruppe jeweils 60% der Stimmrechte an den englischen Konzerngesellschaften MyLotto24 Limited und Tipp24 Services Limited an die von der Tipp24 AG gegründete gemeinnützige Stiftung „Fondation enfance sans frontières“ mit Sitz in Zürich, Schweiz, veräußert.

Damit sind die wesentlichen Vermögenswerte der Tipp24 AG verschwunden, da der nach dem 70%igen Spiel-Rückgang verbliebene Rest des operativen Geschäftes formell über England abgewickelt wird.

Um Aktionäre und Justizbehörden nicht zu beunruhigen, wurde die Pressemeldung kurz nach Veröffentlichung wieder von der Presse-Homepage der Tipp24 AG gelöscht. Wir bringen hier das fehlende Original zum Download:

Tipp24 Pressemeldung: Tipp24 verschiebt Vermögen in die Schweiz 30.4.2009 (pdf)

Update 16.6.2009:
Kleiner Erfolg für Tipp24Blog – die genannte Pressemeldung zur Verschiebung der Hauptvermögenswerte der Tipp24 AG wurde zwischen Ad-hoc-Meldungen auf einer Unterseite wieder online gestellt.

Advertisements

5 Antworten to “Tipp24 verschiebt Vermögen in die Schweiz, löscht PM von Homepage”

  1. […] der Prüfung soll auch die bisher ungeklärte Verschiebung von Vermögenswerten der Tipp24 AG in die Schweiz […]

  2. Daniel said

    Die News nagen bereits am Aktienkurs und viele Aktionäre tun es dem Vorstand gleich und verkaufen ihre Anteile.
    Hier sieht der Großteil der User bereits fallende Kurse, trotz SDax Aufnahme:

    http://tr.im/owDT

  3. […] Spiele, die Tipp24 selbst veranstalten kann“ versprochen hatte. Von Rechtsumgehungen und Vermögensverschiebungen, wie sie Herr Schumann und Herr Cornehl seit 1.1.2009 hingelegt haben, war dort nichts zu […]

  4. […] Auf Grund der Verschiebung des über englische Töchter laufenden operativen Geschäftes in die Schweizer Stiftung hatte der Vorstand für 2010 die Dividende gestrichen. Angesichts des Ausfalles der Dividende gäbe […]

  5. […] das Risiko: so wurde zwischenzeitlich bekannt, daß die zur Rechtsumgehung zwischengeschaltete Schweizer Stiftung von einem Oberverwaltungsgericht als „Strohmanngeschäft“ enttarnt wurde. Damit dürfte […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: