Tipp24Blog

Chronologie eines "Game Over" mit dreijähriger Ansage

Archive for the ‘Tipp-Games, enter.tv’ Category

Hintergründe zur feindlichen Übernahme im Bereich Skill-Games

Schliessung bei Tipp24: Tipp24Games verliert über 10 Mio. Euro, Update (Geschäftsführer Hans Cornehl und Sven Ivo Brinck)

Posted by tipp24blog - 07.05.2012

Teures Praktikum. Der Skillgaming-Betrieb Tipp24games wird nach Management-Fehlern und einem Verlust von etwa 10 Mio. Euro in 2012 geschlossen – nachdem er noch 2008 von Cornehl als Alternative zum weiterhin illegalen Lottogeschäft angekündigt worden war. Der Verlust beträgt das 2,5-fache der zuletzt 2008 gezahlten Dividende. Das Jahresergebnis 2010 wird vom Vorstand nachträglich nach oben frisiert.

Im Geschäftsbericht 2011 wird das Ende so beschrieben:

Das Geschäftsmodell der Skill-Based-Games konnte nicht nachhaltig an die Profitabilität des Kerngeschäfts anknüpfen. Daher haben wir uns entschieden, diese Aktivitäten in 2012 in einem geordneten Prozeß einzustellen (Geschäftsbericht 2011 der Tipp24 SE, Seite 66).

In 2008 hieß es zum Thema noch:

Bereits zum Börsengang 2005 hatte [Tipp24] angekündigt, sein Kerngeschäft, die Vermittlung staatlicher Lotterieprodukte, um weitere Produktbereiche zu ergänzen (Pressemeldung Tipp24 vom 26.9.2008).

Tipp24games konnte unter Cornehl und Brinck zu keiner Zeit an die „Profitabilität des Kerngeschäfts anknüpfen“ – statt dessen lieferten beide jährlich steigende Verluste, siehe hier und hier:

2008:       -1.480.896 Euro   (Jahresabschluß 2008, Seite 11)
2009:       -2.370.478 Euro   (Jahresabschluß 2009, Seite 11)
2010:       -3.304.244 Euro   (Jahresabschluß 2010, Seite 9)
2011:       -1.976.000 Euro   (Geschäftsbericht 2011 Seite 66, zweifelhafter Wert)
Summe:   -9.131.620 Euro (Untergrenze).

Frisierter Abschluß 2010:

Der Gesamtverlust liegt vermutlich deutlich über 10 Mio. Euro:  so wurde im „Geschäftsbericht“ 2011 der Verlust für das Vorjahr 2010 nachträglich und unkommentiert heruntergesetzt (von -3.304.244 auf nur -2.423.000) . Nach Logik der Dinge dürfte damit der im GB 2011 angegebene Verlust 2011 von -1.976.000 ebenfalls zu niedrig sein.

Bisheriger Verlust 2010 aus dem Jahresabschluß 2010, Seite 9

Der nagelneue Verlust 2010 aus dem Geschäftsbericht 2011, Seite 66

Fehler 1 – Vermarktungsdefizite von tipp24games:

Zum Scheitern hat offenbar die schleppende Vermarktung von tipp24games beigetragen. Die geringe Spieler-Reichweite ergibt sich aus dem Vergleich mit Wettbewerbern wie King.com (Marktführer), gameduell.de und deutschland-spielt.de. Tipp24games fällt wegen zu geringer Nutzung aus den Alexa-Charts heraus und kann nicht dargestellt werden:

Traffic und Reichweiten von Skillgames im Vergleich: King.com, gameduell.de, deutschland-spielt.de und tipp24games (nicht dargestellt, da unterhalb der Meßgrenze)

Fehler 2 – Keine Medienpartner:

Es ist offenkundig nicht gelungen, lukrative Medienpartnerschaften abzuschließen. Während sich bei King.com Medien wie RTL, ProSiebenSat.1, Bild und große Internet-Portale die Klinke in die Hand geben, blieb tipp24games weitgehend allein.  Das läßt sich schon aus der Google-Site-Statistik entnehmen, in der die Subdomains der Werbepartner ersichtlich sind. Der Spiele-Vorläufer enter.tv wurde bereits in 2007 von ProSiebenSat.1 vermarktet. Cornehl, Brinck und dem aus der Medienstadt München zugereisten Tipp24-Manager Magnus von Zitzewitz fehlte offenbar der Zugang.

King.com                                                   Tipp24games.de

rtl.king.com                                             Keine Einträge
prosieben.king.com
kabeleins.king.com
bild.king.com
tv2dk.king.com
msnde.king.com
msn.king.com
msnpelit.king.com
cl.yahoo.king.com
pe.yahoo.king.com
ar.yahoo.king.com
aol.king.com
aoluk.king.com
aoljeuxfr.king.com
spray.king.com
jeuxfr.king.com
passagen.king.com
jetztspielende.king.com
orange.king.com
images.king.com
imageqa.king.com
zylom.king.com.

3. Fehler – Betriebsprobleme von tipp24games:

Das erfolgsentscheidende Matching der Spieler nach Spielstärke und  die Bekämpfung von Betrug durch automatisierte „Bots“ wurden offenbar nicht ernsthaft verfolgt. Bei tipp24games scheint eine lückenhafte Überwachung des Spielbetriebs zu einer Abwanderung von zahlenden Spielern und zu einem schlechtem Meinungsbild im Netz geführt zu haben.  Das dürfte RTL & Co. nicht entgangen sein. Kommentare auf Webutation.net:

Meinungsbild zu tipp24games.de auf Webutation.net

Echtzeitspiele im Internet stellen höhere Anforderungen als der wöchentliche Ziehungsrhythmus des deutschen Lottoblocks.

4. Fehler – unzureichende M & A – Vorbereitung:

Cornehl, kurzzeitig Investment Manager beim VC Earlybird, und Brinck haben offenbar seit dem Börsengang in 2005 ausführliche Betriebsspionagen Due Diligences bei Greentube (Marke Skill7), enter.tv  und anderen Mitbewerbern durchgeführt. Kunden, Angebote und Erfolgskriterien sollten damit bekannt gewesen sein. Geholfen hat es offenbar nicht.

7 Jahre und 10 Mio. Euro später ist das Ergebnis mau. Nachdem eine Übernahme zum Prozeß vor dem Hamburger Landgericht führte und kürzlich das Jahr 2010 nachfrisiert wurde, hat Cornehl nun den Exit offenbar als Transaktion unter Gleichen strukturiert: Käufer von tipp24games ist der wegen Bilanzfälschung in 2009 zu 3 Jahren und 10 Monaten Haft verurteilte Markus Scheer. Als Vorstand  der börsennotierten Phenomedia AG hatte er deren Umsatz mit über 100 Scheinfirmen in die Höhe getrieben, bevor sie spektakulär zusammenbrach. Über die diesbezüglichen Aussichten für Tipp24 SE wurde bereits hier und hier geschrieben. Über die weitere „Diversifikation“ wird der Vorstand auf der Hauptversammlung 2012 Rede und Antwort stehen müssen.

M&A-Experten: Ex-Vorstand Scheer (100 Scheinfirmen und 3 Jahre 10 Monate Haft), Vorstand Cornehl (Strohmanngeschäfte mit 3 Scheinfirmen laut VGH Hessen), Mitarbeiter Brinck

Neuer Betreiber von Tipp24games (Mai 2012)

Liste der Gesellschafter des neuen tipp24games-Betreibers

Nachtrag:

Die Ex-Marketing-Mitarbeiter von tipp24games sollen in Kürze von der deutschen Lotto 24 AG ihre Gehälter beziehen. Dieses Geschäft ist auch aus anderen Gründen zum Scheitern verurteilt, näheres in Kürze an dieser Stelle.

Online-Bewerbung des Ex-Geschäftsführers Sven Ivo Brinck vom Mai 2012:

„Kurz und knackig für die Suchmaschine: Über 12 Jahre Erfahrung in der Onlineindustrie: gaming, gambling, lotterien, lotto, internet, ecommerce, facebook games, social gaming, onlinegames, skillgames, casualgames, business development, innovationsmanagement, kreative prozesse, trendforschung, trendscouting, merger, acquisitions, m&a, change management und noch viel mehr : – )“ (xing.com)

Advertisements

Posted in Geschäftsmodell, Management, Pinocchio der Woche, Tipp-Games, enter.tv, Tipp24-Verlust-Ticker | 1 Comment »

Tipp24 Entertainment GmbH verliert EUR 7.150.000 (Geschäftsführer Hans Cornehl und Sven Ivo Brinck)

Posted by tipp24blog - 28.04.2011

Rot, röter, Tipp24 Games. Die von Vorstand Hans Cornehl als Alternative zum illegalen Lottogeschäft in 2008 angekündigte Spieletochter Tipp24 Entertainment GmbH produziert weiter steigende Verluste. Nach einem Rekordminus von EUR 3.300.000 in 2010 beläuft sich der kumulierte Fehlbetrag seit 2008 laut Geschäftsbericht 2010 auf stolze EUR 7.150.000.  Damit hat der Vorstand bereits das 1,8-fache der Jahresdividende 2008 verbrannt, ohne daß sich Aussicht auf Besserung abzeichnen würde.

Verboten: Tipp24-Glücksspiel "Hush Hasis"

Verboten: Tipp24-Glücksspiel "Hush Hasis"

Die Diversifikation von Tipp24 ist auch deshalb gescheitert, weil neben Internet-Lotto auch diese „Spiele“ wegen Verstoß gegen das Glücksspielverbot untersagt wurden, wie sich aus dem Geschäftsbericht 2010 (Seite 32) ergibt.

Posted in Aktie, Geschäftsmodell, Management, Rechtsprobleme, Tipp-Games, enter.tv, Tipp24-Verlust-Ticker | 1 Comment »

Tipp24Games mit weiter steigenden Verlusten (Geschäftsführer Hans Cornehl, Prokurist Sven-Ivo Brinck)

Posted by tipp24blog - 26.09.2010

Während für den Skillgaming-Anbieter Tipp24 Entertainment GmbH laut Konzernjahresabschluß 2008 noch ein Minus von EUR 1.480.000 ausgewiesen wurde, wuchs der Fehlbetrag laut Konzernjahresabschluß 2009 auf ein Minus von EUR 2.370.000 an. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Management, Tipp-Games, enter.tv, Tipp24-Verlust-Ticker | 3 Comments »

Tipp24: Aus durch Management-Fehler

Posted by tipp24blog - 04.06.2009

Nach EUR 10 Mio. Verlust bereits im 1. Quartal 2009 hat Tipp24 den Weg der dotcoms beschritten.

Die Ursache sind offenbar mangelnde unternehmerische Erfahrung und Können der Vorstände Schumann und Cornehl.

Seit 2005 steht ein Verbot von Glücksspiel im Internet im Raum, siehe dazu die Risikohinweise im Börsenprospekt vom 29.09.2005. Der Glückspielstaatsvertrag ist im Wortlaut seit spätestens 2006 bekannt. Deswegen hatten die Rechtsanwälte dem Vorstand Schumann den kleinen Hinweis in den Börsenprospekt geschrieben, daß Tipp24 sich als Ersatz für das rechtlich unsichere Lotteriegeschäft um die Akquisition von  alternativen Spielen kümmern würde. Jedoch haben Schumann und Cornehl außer Ankündigungen nichts unternommen, um nennenswerte Umsätze zu erzielen.

Erst mehr als 2 Jahre nach dem IPO, im November 2007, überredeten sie den Hamburger Unternehmer Christoph Marloh, die Tipp24 AG als Ko-Investor bei dessen Skill-Gaming-Anbieter enter.tv GmbH mit an Bord zu nehmen.

Marloh hatte mit enter.tv eine TÜV-zertifizierte Plattform für erlaubnisfreie Geschicklichkeitsspiele mit Geldeinsatz entwickelt. Dazu hatte er die Spiele-Designer des beliebten Moorhuhn-Spieles engagiert und neue Wettbewerbsspiele ohne Glücksfaktor entwickelt. Zum Start gewann er ProSieben als Vermarktungspartner. enter.tv erhielt kostenlos hohe Mediabudgets auf Sat.1, ProSieben und auf sevengames.de. 

Der Geschäftsplan von enter.tv sah den Breakeven in 2009 und eine abschließende Finanzierungsrunde vor. Schumann vereinbarte mit Marloh die Übernahme und gemeinsame Fortführung seines Geschäftes durch eine neue Tochtergesellschaft der Tipp24 für den Fall, daß die bisherigen Gesellschafter der enter.tv keine weitere Zusammenarbeit vereinbaren würden. Dieser Fall trat ein, jedoch hielt Tipp24 den mit Marloh geschlossenen Beteiligungsvertrag nicht ein, sodaß Marloh gegen die Tipp24 AG einen Millionenklage eingereicht hat.

Angesichts der hausgemachten Probleme bei Tipp24 fragt man sich, ob Schumann und Cornehl nichts besseres zu tun hatten, als sich mit denjenigen anzulegen, die ihnen den rechtlich sauberen Weg aus ihrem Staatsvertrags-Dilemma gewiesen haben.

Posted in Aktie, Geschäftsmodell, Management, Tipp-Games, enter.tv | Leave a Comment »